Moderne DiagnostikDie 4D-Bewegungsanalyse

Bewegungsschmerzen müssen lokalisiert und analysiert werden. In manchen Fäl­len sind sie Folge einer Überlastung: So führt zum Beispiel eine Überbean­spru­chung des Kniegelenks bei Läufern zum sogenannten ›Läuferknie‹. Die ›Golfschulter‹ oder der ›Tennisarm‹ werden durch muskuläre Fehlbelastung oder ungenaue Schlagausführung provoziert. Ein Bandscheibenvorfall ist häufig Folge von Bewegungsmangel oder einseitiger Belastung.

Oftmals existieren aber auch komplexere Fehlmuster, die zu Bewegungsschmer­zen führen: Vielleicht haben wir uns schon in jungen Jahren unbewusst körperli­che Fehlhaltungen angewöhnt, die erst mit der Zeit zu Schmerzen führen. Das dauerhafte Sitzen am Schreibtisch ist heutzutage ein typischer Fall dafür. Stress im Alltag sorgt zusätzlich für Verspannungen im Bewegungsapparat.

Diagnostik

Für eine präzise Diagnose ergänzen wir die konventionelle fachärztliche Unter­suchung durch die patentierte 4D-Bewegungsanalyse: Wir messen Statik und Dynamik Ihrer Wirbelsäule, analysieren Ihr Bewegungsmuster und lokalisieren Ungleichgewichte und Fehlmuster, die dauerhaft zu Bewegungsschmerzen in Muskeln und Gelenken führen können. Die präzise Diagnose ist Grundlage eines erfolgreichen Therapiekonzepts.

Mehr über unser Therapiekonzept
Termin vereinbaren